Regional Matuto

Regional Matuto

Choro ist also die Seele der brasilianischen Musik, Choro lebt aber auch und vor allem vom kreativen Spiel und der improvisatorischen Art und Weise miteinander zu musizieren. Alle wichtigen brasilianischen Komponisten berufen sich auf den Choro von Villa-Lobos bis Ernesto Nazareth, von Tom Jobim bis Egberto Gismonti, von Chico Buarque bis Guinga.

Choro entstand im ausgehenden 19. Jahrhundert im damals kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum Brasiliens in Rio de Janeiro. Die populären Musiker jener Zeit luden das Repertoire der europäischen Tanzmusik, den Walzer, den Schottisch und vor allem die Polka mit afrikanischen Rhythmen auf. Der Choro integriert bis heute alle bedeutenden Musikstile Brasiliens wie Baião, Frevo, Maxixe, Tango brasileiro. Nicht zuletzt hat der Choro nachhaltig die Entwicklung des Samba und Bossa Nova beeinflußt.

Regional Matuto präsentiert Choro, den wohl wichtigsten brasilianischen Musikstil in einer klassischen Besetzung mit siebensaitiger Gitarre, Mandoline, Flöte und Pandeiro.

Regional Matuto

Regional Matuto

Die Gitarre spielt Fernando de la Rua aus Itapeva, Brasilien. Aufgewachsen in einem multikulturellen Umfeld begann Fernando sein Musikstudium zeitgleich in der Escola Municipal de Música und der “Sociedad Hispano-Brasileira” in Sao Paulo. Er liebt den Flamenco ebenso wie den Samba & Choro. Er lebt heute in Madrid und tourt bereits seit Ende der neunziger Jahre weltweit auch als Solokünstler.

Marco Ruviaro aus São Paulo spielt die 10-saitige Mandoline. Nach 5 Alben mit Interpretationen alter und neuer Choros erschien 2014 mit “Acabou o sossego …” seine erste CD mit Eigenkompositionen. Mit Musikprojekten in Brasilien, Spanien, den USA und Italien trägt er bereits seit vielen Jahren den wohl wichtigsten brasilianischen Musikstil in die Welt.

Barbara Piperno aus Pesaro, Italien ist studierte Flötistin und eine gefragte Orchestermusikerin. Vor gut zehn Jahren entdeckte Sie ihre Leidenschaft für den Choro. Ihr authentisches virtuoses Spiel hat Sie während vieler “Forschungsreisen” durch Brasilien verfeinert.

Marco Zanotti, Pandeiro, studierte die Rhythmik verschiedener Musikkulturen von Brasilien, über den Senegal, Mozambique, Belize, bis nach Kuba. Neben der Zusammenarbeit mit Brasiliens Songwritern Elio Camalle und Rogerio Tavares sowie dem Gitarristen Toninho Horta dirigiert er das CLASSICA ORCHESTRA AFROBEAT ein Kammerorchester mit dem er bereits 3 Alben mit den wichtigsten Protagonisten der zeitgenössischen afrikanischen Musik aufgenommen hat.

CHORINHO, Verein für deutsch-brasilianische Kultur und Lebensart präsentiert REGIONAL MATUTO: Im Hirsvogelsaal bietet sich nun allen, die die Spielfreude und Virtuosität der brasilianischen Instrumentalmusik schätzen, die wunderbare Gelegenheit mitreißenden Choro bei einem Konzert in Nürnberg zu erleben.

18.05.2018 — Regional Matuto Konzert

Facebook event link https://www.facebook.com/events/179043956064819/

Leave a Reply